Powered by Invision Power Board Schnäppchenticker


  
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Pause auf Server aufnehmen
linuxdxs
Geschrieben am: Mittwoch, 30.Januar 2013, 07:09 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo Forum, gibt es eine eingebaute Möglichkeit, daß wenn ich die Pausentaste an einem Klient drücke, der Server das Programm aufzeichnet. und wenn ich dann wieder die Pausentaste drück die Aufzeichnung vom Server abgespielt wird?
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Sonntag, 03.Februar 2013, 15:48 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo Forum, da ich entweder die falsche Frage oder eine dumme Frage gestellt habe, habe ich mich mal selber eingearbeitet. Bin bisher zu einem guten Ansatz gekommen.
CODE

#!/bin/bash
SERVER=10.1.1.10
SVDR_PORT=6419
KLIENT=127.0.0.1
KLIENT_NAME="mediapc3"

/usr/bin/svdrpsend.pl -d $SERVER -p $SVDR_PORT LSTT | grep $KLIENT_NAME >&1
  if [ $? -eq 0 ]; then
       TIMERNUMMER=`/usr/bin/svdrpsend.pl -d $SERVER -p $SVDR_PORT LSTT | grep $KLIENT_NAME | cut -d " " -f 2`
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d $KLIENT -p $SVDR_PORT PLAY $TIMERNUMMER
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d $KLIENT -p $SVDR_PORT MESG "Pause wird wiedergegeben"
       echo $TIMERNUMMER
  else
       AKT_PROG=`/usr/bin/svdrpsend.pl -d $KLIENT -p $SVDR_PORT CHAN | grep 250`
       #Aktullen Kanal
       KANAL=`echo $AKT_PROG | cut -d " " -f 2`
       #Aktuellen Kanalnamen
       KANNAME=`echo $AKT_PROG | cut -d " " -f 3-`
       #Aktuelles Programm
       AKTPROG=`/usr/bin/svdrpsend.pl -d 127.0.0.1 -p 6419 LSTE $KANAL now | grep 215-T | cut -d " " -f 2-`
       #aktuelles Datum
       DATUM=`date +%F`
       #aktuelle Uhrzeit
       START=`date +%H%M`
       ENDE=`date -d "+3 hours" +%H%M`
       PAUSENFUNKTION="1:$KANAL:$DATUM:$START:$ENDE:99:99:$AKTPROG:$KLIENT_NAME"
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d 127.0.0.1 -p 6419 MESG "Pause für "$AKTPROG" um "$START
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d $SERVER -p 6419 NEWT $PAUSENFUNKTION
  fi

Nur kurz zur Funktion:
Wenn ich die Pausentaste drücke, überprüft der Klient, ob eine Aufnahme mit dem Kommentar des Klientnamen vorliegt. Ist eine solche vorhanden, wird diese abgespielt. Ist keine vorhanden wird das aktuelle Programm als Timer auf dem Server aufgenommen.
So weit so gut. Ich müsste jetzt nur noch feststellen ob der Klient im Moment im Wiedergabemodus ist oder nicht. Kann mir jemand sagen wie ich das am besten mache?
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Montag, 04.Februar 2013, 20:14 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Habe gestern einen Fehler eingebaut gehabt. Hier die bereinigte Version. Weiß jemand wie man in der bash erkennen kann ob der VDR gerade abspielt oder nur einfach Ferseh schaut?

CODE
#!/bin/bash
SERVER=10.1.1.10
SVDR_PORT=6419
KLIENT=127.0.0.1
KLIENT_NAME="mediapc3"

/usr/bin/svdrpsend.pl -d $SERVER -p $SVDR_PORT LSTR | grep $KLIENT_NAME 2>&1
  if [ $? -eq 0 ]; then
       AUFNAHMENUMMER=`/usr/bin/svdrpsend.pl -d $SERVER -p $SVDR_PORT LSTR | grep $KLIENT_NAME | cut -d " " -f 1 | cut -b 5-8`
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d $KLIENT -p $SVDR_PORT PLAY $AUFNAHMENUMMER
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d $KLIENT -p $SVDR_PORT MESG "Pause wird wiedergegeben"
       echo "Gebe wieder"$AUFNAHMENUMMER
  else
       AKT_PROG=`/usr/bin/svdrpsend.pl -d $KLIENT -p $SVDR_PORT CHAN | grep 250`
       #Aktullen Kanal
       KANAL=`echo $AKT_PROG | cut -d " " -f 2`
       #Aktuellen Kanalnamen
       KANNAME=`echo $AKT_PROG | cut -d " " -f 3-`
       #Aktuelles Programme
       AKTPROG=`/usr/bin/svdrpsend.pl -d 127.0.0.1 -p 6419 LSTE $KANAL now | grep 215-T | cut -d " " -f 2-`
       #aktuelles Datum
       DATUM=`date +%F`
       #aktuelle Uhrzeit
       START=`date +%H%M`
       ENDE=`date -d "+3 hours" +%H%M`


       PAUSENFUNKTION="1:$KANAL:$DATUM:$START:$ENDE:99:99:$AKTPROG"_"$KLIENT_NAME:$KLIENT_NAME"
       echo "--->"$PAUSENFUNKTION
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d 127.0.0.1 -p 6419 MESG "Pause für "$AKTPROG" um "$START
       /usr/bin/svdrpsend.pl -d $SERVER -p 6419 NEWT $PAUSENFUNKTION
  fi
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Sonntag, 10.Februar 2013, 10:24 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Vegesst diesen Ansatz. Nach mehreren Stunden suchen in Google, bin ich jetzt darauf gekommen, daß der VDR ebenfalls direkt die lirc-Befehle verarbeitet. D.h. wenn ich die Pausentaste umbiege funktioniert diese nicht mehr wenn ich eine Aufzeichnung anschaue. Also auch nicht so optimal. So wie es aussieht müsste das Problem, daß alle Aufzeichnuingen auf den Server aufgenommen werden schon im Sourcecode geändert werden. Also was für Programmier-Spezi.
Email Poster
Top
R2D2
Geschrieben am: Sonntag, 10.Februar 2013, 11:06 Uhr
Quote Post


Prinz
****

Gruppe: Moderators
Beiträge: 5204
Mitgliedsnummer.: 1131
Mitglied seit: 2005-10-30



QUOTE (linuxdxs @ Sonntag, 03.Februar 2013, 15:48 Uhr)
Hallo Forum, da ich entweder die falsche Frage oder eine dumme Frage gestellt habe, ...

Ob die Frage "dumm" oder "falsch" war, vermag ich nicht zu beantworten, da ich ehrlich gesagt, noch nicht mal ansatzweise verstanden habe, was genau Du eigentlich vor hast, bzw. was das ganze bezwecken soll?
Email PosterUsers WebsiteICQ
Top
bbott
Geschrieben am: Sonntag, 10.Februar 2013, 13:56 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 548
Mitgliedsnummer.: 10935
Mitglied seit: 2009-07-24



@R2D2

Er möchte Timeshift per Client Streaming steuern bzw. nutzen. Was eigendlich gehen sollte wenn man unter streamdev Timeshift für Clients aktiviert.
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Sonntag, 10.Februar 2013, 17:54 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



QUOTE
Er möchte Timeshift per Client Streaming steuern bzw. nutzen. Was eigendlich gehen sollte wenn man unter streamdev Timeshift für Clients aktiviert.


Eine kleine Frage: Ich habe das steamdev-server Plugin auf dem Server inst. wo finde ich diese Option.

Email Poster
Top
bbott
Geschrieben am: Montag, 11.Februar 2013, 08:26 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 548
Mitgliedsnummer.: 10935
Mitglied seit: 2009-07-24



Im OSD oder g2v_setup.sh unter Einstellungen->admin->streamdev
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Montag, 11.Februar 2013, 20:05 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo bbot,

diese Option ist bei mir nicht vorhanden. Hast Du noch eine andere Idee?
Email Poster
Top
bbott
Geschrieben am: Dienstag, 12.Februar 2013, 09:25 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 548
Mitgliedsnummer.: 10935
Mitglied seit: 2009-07-24



Nein leider nicht.
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Dienstag, 12.Februar 2013, 16:12 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Danke für Deine Mühe.
Email Poster
Top
bbott
Geschrieben am: Donnerstag, 14.Februar 2013, 09:34 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 548
Mitgliedsnummer.: 10935
Mitglied seit: 2009-07-24



Ich habe mal gegoogelt:
QUOTE
Sollte man kein OSD am VDR haben, kann man auch manuell die setup.conf vom VDR bearbeiten. VDR vor dem ändern stoppen!:

CODE
streamdev-server.AllowSuspend = 1
streamdev-server.SuspendMode = 1
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Mittwoch, 20.Februar 2013, 06:25 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo bbot,
das mit der conf-Datei ist schon klar, aber ich finde keine Optionen für meinen Zweck. Im Internet nach Timeshift und vdr zu suchen ist auch irgendwie nicht optimal. Vielleicht hast du noch eine ander Idee?
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Donnerstag, 21.Februar 2013, 11:57 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo,
ich habe den Tipp für folgendes Patch erhalten: "remote_instant_recordings".
Hat jemand einen Tip wie ich dieses Patch in den GEN2VDR einkompiliere oder ist es vieleicht schon als Standart enthalten?
Email Poster
Top
franky
Geschrieben am: Donnerstag, 21.Februar 2013, 17:35 Uhr
Quote Post


Prinz
****

Gruppe: Supporter
Beiträge: 1329
Mitgliedsnummer.: 1547
Mitglied seit: 2006-11-19



QUOTE (linuxdxs @ Donnerstag, 21.Februar 2013, 12:57 Uhr)
Hallo,
ich habe den Tipp für folgendes Patch erhalten: "remote_instant_recordings".
Hat jemand einen Tip wie ich dieses Patch in den GEN2VDR einkompiliere oder ist es vieleicht schon als Standart enthalten?

Hallo linuxdxs,

der "remote_instant_recordings" patch gehört zum remotetimers Plugin
Schau Dir mal dazu diese Seite des Plugin-Entwicklers an.
Da findest Du dann auch welche Plugins zusätzlich zu streamdev auf Server und Client installiert und aktiviert sein müssen.
Den patch incl. der Doku dazu findest Du in den Sourcen des remotetimers Plugin und die sind in den Sourcen der VDR-Versionen von Gen2VDR V3 Release enthalten.
Da der Patch laut der Doku des remotetimer Plugin nur optional ist, sind die VDR-Versionen der V3 Release sicher noch nicht gepatcht.
In den Sourcen des remotetimers-Plugin ist der Patch mit Anleitung (in der Patch-Datei) fürs Patchen des vdr aber zu finden.
In Verbindung mit dem remotetimers Plugin soll der "remote_instant_recordings" patch auf dem Client-VDR in erster Linie dafür sorgen, dass bei Drücken der roten Aufnahme-Taste der Timer für diese Spontan-Aufnahme auf dem Server verschoben wird.
Er soll aber auch beim Anhalten von Live-TV (Pause-Taste) Ähnliches bewirken.
Ob das tatsächlich funktioniert, kann ich Dir jedoch nicht sagen, da ich es nicht nutze.

Verwendest Du auf deinem Server tatsächlich OpenSuse und kein Gen2VDR V3 ?!
Läuft denn dann wenigstens auf den Clients Gen2VDR V3?
Ich vermute mal ja, da Du ja mal ein Script zur Installation der V3 auf einem USB-Stick (vermutlich für deine Clinets) zur Verfügung gestellt hattest.
Erinnert Alles irgendwie an Glaskugel lesen. ;)
Bei deinen dürftigen Infos (Beiträge/Signatur) zu deinem aktuellen Server/Client-Setup darfst Du dich nicht wundern, dass die Resonanz auf diesen Beitrag auch nur sehr dürftig war.

Du musst auf jeden Fall aufpassen, dass VDR- und Plugin-Versionen auf Server und Client zueinander passen.

Gruß
Klaus
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Freitag, 22.Februar 2013, 06:30 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo Franky,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Ich verwende auf meinem Server tatsächlich SuSE, warum denkst Du das ich es nicht mache? Auf meinen Klients läuft GEN2VDR vom USB-Stick. Da GEN2VDR vom USB-STick läuft, muß natürlich alles was geht auf den Server ausgelagert werden.
Ist wirklich eine super Sache, ein Empfänger mit vier Karten dann das Netzwerk und dahinter die Klienten die das Signal über Netzwerk empfangen, sogar, dank der reichlichen Unterstützung hier im Forum, inklusive PIP.
Es ist ja auch so, daß man sich oft den Wolf sucht weil man einfach nicht, da man es ja nicht besser weis, das richtige Schlüsselwort hat. Die Zeit ist da auch ein sehr wichtiger Faktor. Wenn ich daran denke was ich in meinen geplanten Winterurlaub alles machen wollte und dann nicht konnte weil der Urlaub etwas umgestaltet wurde, von meinem AG. Ist halt so. Aus diesen Gründen freue ich mich immer über die Hilfe die ich hier im Forum erhalte.
Email Poster
Top
franky
Geschrieben am: Freitag, 22.Februar 2013, 12:55 Uhr
Quote Post


Prinz
****

Gruppe: Supporter
Beiträge: 1329
Mitgliedsnummer.: 1547
Mitglied seit: 2006-11-19



QUOTE (linuxdxs @ Freitag, 22.Februar 2013, 07:30 Uhr)
....
Ich verwende auf meinem Server tatsächlich SuSE, warum denkst Du das ich es nicht mache?

Hallo,

Du kannst das natürlich machen und hast auch sicher deine Gründe dafür.

Ich verwenden halt bei einer VDR-Server/-Client Architektur auf dem Server und den Clients die gleiche Gen2VDR Version (auch identische VDR-Version).
Da bin ich mir dann recht sicher, dass die VDR- und Plugin-Versionen auf dem Server und den Clients zueinander passen.

Wenn Du auf dem Server eine andere Distri und einen selbst gestrickten VDR verwendest, ist es halt für den Fall, dass etwas nicht funktioniert, für uns hier im Forum schwierig bis unmöglich, dich zu unterstützen.

Gruß
Klaus
Email Poster
Top
linuxdxs
Geschrieben am: Freitag, 22.Februar 2013, 14:14 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 210
Mitgliedsnummer.: 11698
Mitglied seit: 2009-11-03



Hallo Franky,
es gibt nur einen Grund warum ich SuSE verwende. Ich habe ir da,als die SuSE 6. äh 1 oder war es die 2 in Nürnberg gekauft und bin mit SuSE groß geworden. Bisher mußte ich immer nur an den Klients arbeiten wie jetzt wieder, Patchen. Mal schauen ob es was wird ;-)
Email Poster
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll