Powered by Invision Power Board


  
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Menu/Aufnahmen - Diskkapazität (falsch berechnet)?
Kickaha
Geschrieben am: Donnerstag, 07.März 2013, 20:20 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Hallo Forum,

ich habe ein Problem, wo ich nicht so recht mit klar komme.

Ich habe meinem VDR (1.7.32) eine 3TB Disk spendiert und hatte sie anfangs mit fdisk und ext4 formatiert. Dann viel mir auf, daß anscheinend nur 2TB genutzt werden "können". Also schlau gemacht und mit parted nochmal neu die 3TB formatiert.

Bei leerer Festplatte habe ich nun 1730:21 h frei
Eine Aufnahme gemacht die 1GB belegt.
Danach hat die Disk nur eine freie Kapazität von 1436:43 h.

Seht die Bilder im Anhang.

Kann der VDR Festplatten, die mit parted und GPT erstellt wurden, nicht richtig berechnen?

Viele Grüße
Kickaha

angehängte Datei ( Anzahl der Downloads: 136 )
angehängte Datei  Kapazit_t.7z
Email Poster
Top
HelAu
Geschrieben am: Donnerstag, 07.März 2013, 22:42 Uhr
Quote Post


Scheffe
****

Gruppe: Admin
Beiträge: 11036
Mitgliedsnummer.: 2
Mitglied seit: 2003-04-25



Hallo

Das liegt an der Berechnungsmethode. Zu Beginn nutzt VDR nen defaultwert um die freien GB's in Stunden umzurechen, danach errechnet er dies anhand dem Platzverbrauch der gemachten Aufnahmen.
Nimmst Du als erstes einen SD Film mit geringer Datenrate auf, dann sollte das Ergebnis anders aussehen ...
Email PosterUsers WebsiteICQAOLYahoo
Top
Kickaha
Geschrieben am: Donnerstag, 07.März 2013, 23:38 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Ok, aber eine 1GB Aufnahme kann beim "schlechtesten" Schätzrechnen doch nicht 17% ausmachen, oder? Gerade nochmal eine neue Aufnahme von ein paar Minuten gemacht.

1730 h - frei vor der Aufnahme
450 MB - Größe der Aufnahme
430 h - frei nach der Aufnahme

Kann man das nicht genauer lösen?

VG
Kickaha
Email Poster
Top
HelAu
Geschrieben am: Freitag, 08.März 2013, 07:51 Uhr
Quote Post


Scheffe
****

Gruppe: Admin
Beiträge: 11036
Mitgliedsnummer.: 2
Mitglied seit: 2003-04-25



QUOTE
1730 h - frei vor der Aufnahme
450 MB - Größe der Aufnahme
430 h - frei nach der Aufnahme

Und wie willst Du das machen ?
Wenn Du vor der Aufnahme von SD Aufnahmen mit 300KB/s ausgehst und nun ne HD Aufnahme mit mit 2MB/s gemacht wurde ?
Der eigentliche Fehler ist, dass VDR ueberhaupt eine Zeitangabe macht, die kann eigentlich nur falsch sein.
Die Angabe sollte immer nur in GB erscheinen, der VDR weiss ja nie welche Datenraten die Aufnahmen haben werden ...
Email PosterUsers WebsiteICQAOLYahoo
Top
franky
Geschrieben am: Freitag, 08.März 2013, 08:17 Uhr
Quote Post


Prinz
****

Gruppe: Supporter
Beiträge: 1569
Mitgliedsnummer.: 1547
Mitglied seit: 2006-11-19



QUOTE (Kickaha @ Freitag, 08.März 2013, 00:38 Uhr)
Ok, aber eine 1GB Aufnahme kann beim "schlechtesten" Schätzrechnen doch nicht 17% ausmachen, oder? Gerade nochmal eine neue Aufnahme von ein paar Minuten gemacht.

1730 h  - frei vor der Aufnahme
450 MB - Größe der Aufnahme
430 h    - frei nach der Aufnahme

Kann man das nicht genauer lösen?

VG
Kickaha

Hallo,

es hängt halt davon ab, wie viel Minuten diese 1GB- oder 450MB Aufnahmen gedauert haben.
Nur die Größe der Aufnahme anzuschauen bringt nix.
Du musst bei deinen Beispielen für die Hochrechnung immer die GB/h betrachten und die können beträchtlich schwanken.

Bei den anfänglichen 1730h wird mit ca. 1,7GB/h kalkuliert, was selbst für SD recht niedrig ist.
Tatsächlich liegt man z.B. bei 16:9 Sendungen (z.B. Tatort, Spielfilme) auf ARD-SD bei ca. 2,5 bis 3 GB/h und bei ARD-HD trotz Nalustripper bei 5,5 bis 6GB/h
Bei den CSI-Serien auf RTL/VOX kommt man mit ca. 1,7 bis 2,1GB/h in den Bereich von 1730 bis 1430h Aufnahmekapazität.
Würdest Du aber nur ÖR aufnehmen, würde die Aufnahmekapazität bei HD auf ca. 500h und bei SD auf ca. 1000h sinken.

Besonders bei HD-fähigen VDRs ist es dann doch absolut sinnvoller die Aufnahmekapazität dynamisch zu berechnen, als mit einem Minimalwert für SD-Aufnahmen zu schätzen.
Es bringt Dir ja auch nix, wenn eine Aufnahmekapazität vorgegaukelt wird, die nicht vorhanden ist.

Gruß
Klaus
Email Poster
Top
MegaV0lt
Geschrieben am: Freitag, 08.März 2013, 08:22 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 763
Mitgliedsnummer.: 544
Mitglied seit: 2005-06-01



Ich verwende Skinelchi. Da wird der FREIE Platz so angezeigt (Beispielwerte):

Disk: 528,54 GB (53%) frei ~ 243:34

Di eStundenanzeige ist ja geschätzt, aber der Platz ist der "Echte" freie Speicher
Email PosterUsers WebsiteICQ
Top
Kickaha
Geschrieben am: Freitag, 08.März 2013, 22:38 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



QUOTE (HelAu @ Freitag, 08.März 2013, 07:51 Uhr)

Die Angabe sollte immer nur in GB erscheinen, der VDR weiss ja nie welche Datenraten die Aufnahmen haben werden ...

Wenn man das umstellen könnte, wäre das doch super..., meiner Meinung nach. ;)
Kann man das?

VG,
Kickaha
Email Poster
Top
HelAu
Geschrieben am: Freitag, 08.März 2013, 22:59 Uhr
Quote Post


Scheffe
****

Gruppe: Admin
Beiträge: 11036
Mitgliedsnummer.: 2
Mitglied seit: 2003-04-25



Wie schon von Megavolt geschrieben, das ist Sache des Skins, dazu musst Du Dich an den Entwickler des von Dir bevorzugten Skins wenden :)
Email PosterUsers WebsiteICQAOLYahoo
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll