Powered by Invision Power Board


  
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Aufnahmen auf USB Platte enden nach einer Stunde
Kickaha
Geschrieben am: Dienstag, 08.August 2017, 13:35 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Hallo Leute,

ich habe jetzt eine USB Platte an meiner Reycom angeschlossen, nach den anfänglichen Problemen läuft es, aber n icht so richtig. Länger Aufnahmen enden nach 1 Stunde und 3 bis 5 Minuten.
Die USB Platte ist mit NTFS formatiert und die die Aufzeichungen haben in der Regel 2x 2.048 MB und einmal ca. 1.300 MB TS Dateien... da es HD Aufnahmen sind sollten es aber fast 10 GB sein.
Es wird nichts paralell geschaut...

Anbei die beiden Logs für die entsprechenden Aufnahmen...
Was kann das sein? Performance Problem nach einer Stunde?!

VG Kickaha

angehängte Datei ( Anzahl der Downloads: 31 )
angehängte Datei  g2v_log.zip
Email Poster
Top
HelAu
Geschrieben am: Dienstag, 08.August 2017, 14:30 Uhr
Quote Post


Scheffe
****

Gruppe: Admin
Beiträge: 11008
Mitgliedsnummer.: 2
Mitglied seit: 2003-04-25



So wie es aussieht ist der Rechner zu schwach für NTFS USB Aufnahmen.
Schau mal mit top nach wie hoch die CPU Last während der Aufnahme wird.
Du könntest es dann auch mal mit ext 3 oder ext4 versuchen.
Email PosterUsers WebsiteICQAOLYahoo
Top
Kickaha
Geschrieben am: Dienstag, 08.August 2017, 16:39 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Also die CPU Last vom cdr liegt bei 43% und von mount.ntfs-3g bei 86%
CODE

PID USER      PR  NI    VIRT    RES    SHR S  %CPU %MEM     TIME+ COMMAND
3800 root      20   0   17680   2736   1928 R  86.3  0.2   0:42.67 mount.ntfs-3g
3061 root      20   0 2879900 175716  53212 S  43.6  9.8  20:53.30 vdr


Bei einer internen Aufnahme liegt die CPU bei ca. 30% vdr
Zum Testen wie es mit ext3 oder ext4 ist komme ich gerade nicht dazu, da das ganze in einem anderen Bundesland steht... :D

Werde wohl zwangsweise doch bei Gelegenheit die interne Festplatte gegen eine größere auswechseln müssen.

Gibt es denn eine Möglichkeit bis zum kompletten Austausch der Platte trotzdem auf /video (/mnt/data/video) also intern aufzuzeichnen, aber zum Abspielen trotzdem alle Aufzeichnungen auch von USB im VDR zur Verfügung zu haben?
Email Poster
Top
Kickaha
Geschrieben am: Dienstag, 08.August 2017, 17:47 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Überraschend ist auch, beim Kopieren von USB zur internen Platte ist die CPU Last auf 115% vdr gestiegen und danach auf über 200% beim normalen weiteren Fernsehen...
...ist das denn normal? Geht gerade auch gar nicht mehr runter...

Anbei nochmal ein Log...

angehängte Datei ( Anzahl der Downloads: 28 )
angehängte Datei  g2v_log_08081841.tar.xz
Email Poster
Top
Kickaha
Geschrieben am: Dienstag, 08.August 2017, 22:58 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Ok... um die Aufzeichnungen der USB Platte zu sehen, habe ich jetzt einfach mal ein symlink unter /video angelegt.
Bleiben leider immer noch die Performance Probleme...
Email Poster
Top
HelAu
Geschrieben am: Mittwoch, 09.August 2017, 09:38 Uhr
Quote Post


Scheffe
****

Gruppe: Admin
Beiträge: 11008
Mitgliedsnummer.: 2
Mitglied seit: 2003-04-25



Hallo
Was der VDR da treibt mit 200% kann ich so leider auch nicht sagen.
Wie sieht das nach nem Reboot aus ?
Lösche mal bitte unter /log den dmesg Ordner, der ist leicht veraltet und bläht das Logpaket auf.
Die Aufnahmen der externen Platte solltest Du automatisch sehen, sofern die Aufnahmen alle unter /video auf der externen Platte liegen
Email PosterUsers WebsiteICQAOLYahoo
Top
Kickaha
Geschrieben am: Mittwoch, 09.August 2017, 10:35 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



ok... mache ich.
Aber wenn ich auf der USB Platte alles unter /video ablege, werden doch die neuen Aufnahmen automatisch auf der USB Platte gespeichert, da dort ja der meiste freie Platz vorhanden ist.
Und damit habe ich ja das Performance Problem... oder ist das nicht so?
Email Poster
Top
Kickaha
Geschrieben am: Mittwoch, 09.August 2017, 10:40 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Nach einem Reboot liegt die CPU Last bei ca. 15%... nach zwei Stunden war sie jedoch auf über 300% gestiegen...
Email Poster
Top
MegaV0lt
Geschrieben am: Mittwoch, 09.August 2017, 13:58 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 757
Mitgliedsnummer.: 544
Mitglied seit: 2005-06-01



QUOTE (Kickaha @ Mittwoch, 09.August 2017, 10:35 Uhr)
...
Aber wenn ich auf der USB Platte alles unter /video ablege, werden doch die neuen Aufnahmen automatisch auf der USB Platte gespeichert, da dort ja der meiste freie Platz vorhanden ist.

Nein. Der VDR nimmt immer nach /video auf. Die externe Platte wir nach /video/_Media_ verlinkt. Dort sind dann die Aufnahmen der externen Platte. Im Menü "Aufnahmen" ist der Ordner dann mit einem führenden Leerzeichen aufgeführt.

Man kann natürlich den Timer so erstellen, dass auf die externen gespeichert wird. Ist aber gefährlich, wenn die Platte dann nicht an ist. Ich vermute in dem Fall ist die Aufnahme futsch
Email PosterUsers WebsiteICQ
Top
Kickaha
Geschrieben am: Freitag, 11.August 2017, 23:31 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Danke euch für den Tip mit dem /video Verzeichniss auf der USB Platte. War mir unbekannt.

Habe dann auch mal probiert per "Befehle - Aufnahmen auf USB Platte verschieben", aber das funktionierte nicht weil...
CODE
Aug 09 23:27:00 [vdr] [3049] confirm: Auf USB Platte kopieren?
Aug 09 23:27:00 [vdr] [3049] warning: Auf USB Platte kopieren?
Aug 09 23:27:02 [vdr] [3049] confirmed
Aug 09 23:27:02 [G2V copy2usb.sh] /_config/bin/copy2usb.sh -  -
Aug 09 23:27:02 [G2V copy2usb.sh] /_config/bin/copy2usb.sh: Illegal parameter <> or no usb drive found


Mach ich jetzt dann halt zu Fuss...
Email Poster
Top
MegaV0lt
Geschrieben am: Samstag, 12.August 2017, 06:20 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: G2V3+User
Beiträge: 757
Mitgliedsnummer.: 544
Mitglied seit: 2005-06-01



Sieht mir nach einer alten Version des Skriptes aus.
Sind alle Updates installiert? Zur Not das aktuelle copy2usb.sh von Hand drauf machen

/_config/bin/copy2usb.sh
https://www.dropbox.com/s/vm1uz56sqw932qw/copy2usb.sh?dl=0

Ich glaube die /etc/vdr/commands mussten auch angepasst werden...
Email PosterUsers WebsiteICQ
Top
Kickaha
Geschrieben am: Samstag, 12.August 2017, 10:04 Uhr
Quote Post


Professional
****

Gruppe: Professionals
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2030
Mitglied seit: 2007-05-25



Ich wollte eh die vorhandenen Reycoms auf die V6 updaten, da dürfte das Problem dann ja auch mit behoben sein, denke ich...
Email Poster
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll